Bild | Pixabay

Der Sinn des Lebens eröffnet sich einem jeden von uns, wenn die Seele unseren ungeborenen Körper mit dem Fluidum des Urwissens benetzt. Das ist der Moment der Werdung – der Moment, in dem der Götterfunke auf uns überspringt.

Du bist jetzt.

Was vorher Fleisch war wird zu Leben. Du bist nicht nur Körper. Du bist auch Geistwesen. Entsprungen aus dem unendlichen Meer der Seelen, die im Raum des Großen Ganzen über uns wachen, die uns lenken, uns behüten und gedeihen lassen.

Der Geist, der nun in dich einzieht, nennen wir Seele. Sie ist ein Teil des allumfassenden Wissens aller Seelen und sie hält für dich den Plan für das kommende Leben bereit. Sie weiß, was du kannst, sie weiß, worin du gut bist und sie weiß, an welchen Stellen des Lebens du lieber einen Bogen um die Dinge machen solltest. Sie hält die Anleitung für ein gutes Leben für dich bereit.

Wenn du dich dafür entscheidest.

Neben der Seele gibt es eine zweite Größe in dir. Es ist dein Bewusstsein. Mit ihm kannst du Entscheidungen treffen – oder diese umgehen. Du kannst dich z. B. entscheiden, nicht auf deine Seele zu hören – du kannst dich aber auch entscheiden, den Bestimmungen deiner Seele entsprechend dein Leben zu gestalten.

Für was auch immer du dich entscheidest, es ist deine Wahl.

So kann der Sinn des Lebens darin bestehen, ein leichtes Leben zu führen, in dem dir alle Dinge scheinbar nur so zufliegen. Es kann aber auch sein, dass ein schweres Leben auf dich wartet, in dem Du gegen Hindernisse an rennst und in dem die Dinge einfach nicht rund laufen.

Es ist deine Wahl, auch wenn es dir vielleicht noch nicht bewusst sein mag.

Wenn die Seele in dich einzieht, bietet sie dir alles, was du für´s Leben brauchst. Sie leitet dich, indem sie dir vor Entscheidungen zuflüstert, wie du dich entscheiden könntest. Sie würde aber nie sagen: „Lass das.“ Doch wenn du dich gegen sie entscheidest, dann ist das für die Seele völlig in Ordnung. Sie dient dir, aber sie greift nicht in dein Leben ein.

Warum ist das so?

Das Ziel deiner Seele ist es, sich als menschliches Wesen zu erfahren. Deshalb nimmt sie deinen Körper an. Als reines Geistwesen weiß sie nichts vom Leben auf der Erde. Sie kennt keine Gefühle, sie weiß nicht einmal, wie es ist, wenn du etwas fühlst. Deshalb wählt sie deinen Körper – um als Geistwesen menschliche Erfahrungen machen zu können.

Für uns Menschen hingegen ist das völlig normal. Wir kennen Gefühle, wir kennen es, wenn sich unser Verstand im Strudel der Gedanken im Kreis dreht. Wir wissen, wie sich Einsamkeit anfühlt und wie es ist, wenn wir lieben. Die Seele jedoch weiß das nicht. Sie kann zwar alles dafür tun, dass du ein gutes Leben führst, aber sie weiß nicht, wie dies sich anfühlt.

Daher kam sie zu dir.

Seelen sind göttliche Lichtenergie. Sie tragen das Wissen in sich, das alle Seelen seit Anbeginn der Zeit zusammen getragen haben. Die Seele ist körperlos. Sie weiß alles, doch sie kann keine Erfahrungen machen. Letzteres gelingt ihr nur, wenn sie in die Dualität des Menschseins herabsteigt und in einem Körper erfährt, menschlich zu empfinden – z. B. wie es ist, sich gegen den göttlichen Plan zu stellen und ein Leben in Angst, Mühe und Leid zu führen.

Für uns Menschen ist das natürlich nicht erstrebenswert, für die Seele hingegen schon. Denn sie will ALLES erfahren, was das Menschsein ausmacht. Nur so kann sie ihren Erfahrungsschatz erweitern und dafür ist sie in die menschliche Dimension gekommen. In unseren Körper.

Betrachtet man das Ansinnen der Seele mit unseren menschlichen Augen, dann erscheint die Seele fast unmenschlich – und das stimmt irgenwie auch. Die Seele kennt keine Empfindungen im menschlichen Sinne, es ist ihr gleichgültig, wie du dein Leben führst. Doch sie steht immer an deiner Seite und wenn du sie nutzt, dann gibt sie dir alles, was du brauchst. Nutzt du sie nicht, dann ist deine Seele darüber nicht böse – sie wartet dann einfach, bis du ihr wieder zuhörst.

Deine Seele hat Zeit – du hingegen hast nur dieses eine Leben.

Der tiefere Sinn des Lebens besteht darin, deiner Bestimmung entsprechend zu leben – und diese Bestimmung gibt dir deine Seele mit. Sollte dein Leben nicht leicht verlaufen, dann ist es wahrscheinlich, dass du die Hinweise deiner Seele nicht hörst – oder hören kannst.

Vielleicht ist dies ein guter Moment, dein Leben einmal etwas genauer zu betrachten.

Du fragst dich vielleicht: „Wie geht das eigentlich, auf seine Seele zu hören?“ Eine nicht ganz triviale Frage – denn die meisten von uns wissen es nicht. Der Grund hierfür liegt in unserem Bewusstsein. Genauer gesagt in unserem Verstand und der agiert oft wie ein Konkurrent der Seele. Er bläst sich auf, bildet ein übergroßes Ego, welches uns glauben lässt, die Dinge des Lebens zu verstehen.

Und darin liegt der Trugschluß.

Der Verstand hat keine – ich sag’s nochmal – K E I N E  Ahnung vom Leben. Er meint, er hätte sie und damit du das nicht merkst, macht er dir glauben, er wäre du. Oder du er. Und das ist der Trick. Mit ihm hält er dich gefangen in einer Mühle des Denkens und Verstehenwollens. Und weil alle so denken, sind alle gleichermassen gefangen in dieser Mühle.

Was aber kannst du tun?

Ich rate dir, an deiner Bewusstwerdung zu arbeiten. Beginne dich zu erforschen. Beginne zu entdecken, wie es ist, wenn du dein Leben in die Hände deines Verstandes gibst und wie es ist, wenn du dich deiner Seele anvertraust. Mit der Zeit wirst Du bemerken, dass dies zwei völlig verschiedene Welten sind und wenn du den Weg der Bewusstwerdung konsequent gehst, dann wirst du die für dich richtige Lebensweise bald erkennen.

Du hast alles in dir, was du für ein gutes und leichtes Leben brauchst. Vielleicht hast du Lust bekommen, zu erfahren, wie dies für dich wahr werden kann. Den Weg der Bewusstwerdung alleine zu gehen gelingt nur den Wenigsten. Gute Bücher können dir dabei sicherlich helfen – aber ohne einen wachen Menschen an deiner Seite wird es nicht gelingen. Dieser Begleiter kann jeder in deinem Leben sein, der über den Tellerrand des eigenen Verstandes hinaus zu schauen gelernt hat. Ein erwachter Menschen eben.

Wenn du gelernt hat, dich von den lästigen Inneren Dialogen des Verstandes zu befreien, dann wird auch dein Blick klar und frei. Dann öffnet sich dein Bewusstsein und gibt den Weg frei für die Botschaften deiner Seele. Diese waren immer da, doch du konntest sie nicht hören, da dein Verstand lauter war. Und jetzt, wo du gelernt hast, ihn richtig einzusetzen, kannst du diese Botschaften klar und deutlich hören.

Dein Verstand ist ein sehr wertvolles Instrument. Er kann dir helfen, schnelle Entscheidungen zu treffen, basierend auf klaren Fakten wie z.B. bei der Auswahl des geeigneten Fluges für deinen Urlaub. Dafür ist dein Verstand geschaffen. Darin ist er gut.

Deine Seele hingegen ist deine Begleiterin im Leben. Sie weiß alles über dich, weil sie ja du ist – also weiß sie auch, was gut für dich ist. Und was nicht.

Vielleicht haben dich meine Zeilen angesprochen und du kommst mal zu unseren Treffen Bewusst werden, während dieser wir uns mit den Themen befassen, die ich oben angesprochen habe – und mehr.

Infos zu meinem Vortrag Wer bin ich wirklich? erhältst du hier.

Und nun hab Dank für deine Zeit – ich wünsche dir ein gutes Erwachen.

Herzlichst,

Armin Priester